Ernst und Heiter

Vom Krankenlager des Schachs

von Martin Rieger

Planet Ivanchuk

 

 

planet.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Der ukrainische Supergroßmeister Vassily Ivanchuk ist bekannt für sein unglaubliches Schachtalent das ihn dazu befähigt, tiefgründige, geniale und manchmal eben auch unglaubliche Schachpartien zu erschaffen. "Big Chucky", wie ihn seine Großmeisterkollegen liebevoll nennen, scheint während der Partien oft mit seinen Gedanken ganz woanders: minutenlanges starren ins Leere obwohl seine Uhr läuft um urplötzlich einen Zug aufs Brett zu zaubern der Gegner und Zuschauer gleichermaßen in Staunen versetzt.

 

Die Münchner Schachakademie

Seit Februar 2006 bietet die Münchener Schachakademie ein tägliches Trainingsangebot mit innovativem Lehrplan an. Vom Einsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse bis hin zum erfahrenen Vereinsspieler können hier alle Altersstufen in gehobenem Ambiente Schach lernen und trainieren. Die Kurse bauen modular aufeinander auf, der Schüler kann also in seinem eigenen Tempo vom Anfänger bis zur Meisterstufe aufsteigen. Besonderer Wert wird beim Unterricht auch auf die Entwicklung effektiver Denkstrategien für Organisation und Planung gelegt, die in verschiedensten Bereichen des Privat- und Berufslebens von Nutzen sind.

In der 2.Bundesligabegegnung Dresden gegen Fortuna Regensburg kam es am Spitzenbrett zu einem Duell Großmeister gegen Fidemeister. Etwas überraschend konnte sich der vermeintliche Außenseiter in dieser Partie durchsetzen. Der Sieger Andreas Rupprecht kommentierte diese Partie exklusiv für die Leser von Freechess.info.

Zur Theorie und Praxis von Schachendspielen:

Korrelierende Felder


Definition: Korrelierende Felder sind Felder gegenseitigen Zugzwangs. D.h., wenn man ein Feld betritt, und der Gegner betritt das korrelierende Feld, ist man in Zugzwang. Man muss also den Gegner dazu bringen, zuerst das korrelierende Feld zu betreten, um ihn anschließend in Zugzwang zu bringen.