Der TNT Liga Check löst den bisherigen Wochenbericht ab. Nicht jede Woche gibt es so viele Neuigkeiten – Und mit Wiederholungen unsere Leser langweilen wollen wir auch nicht. Nun also der Liga Check, der wie gewohnt über die Lage der Liga informiert.

Also: Check it out …

1.Liga – Meisterschaft weiterhin offen

Auch wenn wir die Leser nicht langweilen wollen, so kann man einfach über den Ausgang der Meisterschaft weiterhin keine Neuigkeiten verbreiten. Weiterhin liefern sich die Underdogs und die SG Morphy an der Tabellenspitze ein Kopf-an-Kopf Rennen. Daran hat sich in den letzten drei Wochen auch nichts geändert.  Ändern müsste man wohl bald die Darstellung der Tabellen, da die Teams so eng beieinander liegen, das die Mannschaftspunkte und Brettpunkte bald kaum ausreichen werden zu erkennen warum einer auf Platz eins und einer auf Platz zwei steht. Bei beiden Teams stehen 24-4 BP und 43,0 Brettpunkte…knapper geht es kaum noch!

Geändert hat sich wohl auch die Rolle der Flügelbauern. Durch eine Reihe von Remis und Siegen ist es dem (noch) Meister nämlich gelungen sich auf Platz drei vorzuschieben und den Abstand zur Spitze in der Endstand Tabelle auf 3 Punkte zu verkürzen. Ähnliches gelang Aljechins Finger, wobei die den Nachteil haben, nur noch 6 offene Pünktchen holen zu können. Bei den drei Führenden sind es derer jeweils 12.

Wir bleiben vorerst dabei, das der kommende Meister SG Morphy oder The Underdogs heißen wird. Die Flügelbauern müssen in den verbleibenden Partien noch zeigen, dass sie die notwendigen Punkte einfahren können, um noch einzugreifen.

Die beiden ersten trennen übrigens nur 1,5 Brettpunkte … jedes Match ist also wichtig und keine Partie darf fahrlässig remis oder gar verloren gegeben werden.

Laskers Erben und Listiger Bauern zieren immer noch das Ende der Liga. Auch wenn weiterhin theoretische Chancen auf den Klassenerhalt bestehen, so verstehen es die Sonics doch immer wieder durch gezielte Punkte den Abstand zu den Abstiegsplätzen aufrecht zu erhalten.

Und die Utans ? Meisterschaftskandidat oder Abstiegskampf ?
Am 29.05. krachten gleich 5 Einzelergebnisse in den Ticker. Sehr durchwachsen, was die Utans da ablieferten (3 Niederlagen, 2 Remis). So wird das natürlich nix mit dem heimlichen Favoriten. Die Utans sind weiterhin das Team, das am Ende der Saison die meisten Pluspunkte haben könnte  wenn, ja wenn  man dieses Potential auch ausschöpft! So wie in den letzten Tagen darf es also nicht weitergehen, sonst bleibt man im Mittelfeld stecken und der Traum ist aus.

Theoretisch geht der Abstiegskampf bis auf Platz drei der Liga! Ja, liebe Ligateams, selbst der Letzte könnte, wenn alle noch offenen Partien gewonnen werden, noch 12 Punkte machen! Also auch für die Teams davor ist die Saison noch lange nicht ‚in trockenen Tüchern’ und jede Partie einfach wichtig.

Schön für uns, denn die Kiebitze haben alle Augen voll zu tun alle Entwicklungen rechtzeitig mitzubekommen…

Fakten aus der Endstand Tabelle:
Meister 2004/05: Nicht entschieden
Favoriten: The Underdogs, SG Morphy
Theoretische Chancen: Flügelbauern, Orang Utans, Aljechins Finger, Super Sonics
Absteiger: Nicht entschieden
Akut bedroht: Laskers Erben, Listiger Bauer
Theoretisch bedroht: Super Sonics, Orang Utans, Aljechins Finger, Flügelbauern
 

2.Liga – So viele Partien und am Schluss entscheidet nur ein Ergebnis ?

In der zweiten Liga ist der Abstieg nun ausgemacht: Die original Mattratten und die Irresistible Tornados sind nun theoretisch und praktisch und definitiv die Absteiger der laufenden Saison! Aufatmen insbesondere bei den Pattratten, die bis vor wenigen Tagen ebenfalls noch als bedrohte Mannschaft galten. Der Sieg am 28.05. gegen die Pattzer@Work aber hat die entscheidenden Pünktchen gebracht und das Team nun mit 6 Pluspunkten außer Reichweite der beiden letzte gebracht. Winke, winke an die Tornados und Mattratten und viel Glück in der kommenden Saison.

Damit konzentriert sich die Aufmerksamkeit der Kiebitze also auf die Frage nach dem Aufstieg. Und dort ist noch nicht alles entschieden. Wenn wir realistisch bleiben, dann sind die drei Teams Königsspringer, Meisterratten und Fidele Senioren diejenigen, die die besten Aussichten auf den Aufstieg haben. Ganz vorne dabei die Revivals, die mit 28 möglichen Punkten (und damit bisher ungeschlagen!) eigentlich nichts mehr falsch machen können ?! So ein wenig erinnert uns das Team in seiner Performance an die Flügelbauern der ersten Jahre. Ungeschlagen an der Spitze – Das muß ein schönes Gefühl sein. Leider ist es (noch) die falsche Liga, aber das wird ja anscheinend ebenfalls gerade korrigiert.

Fidele Senioren oder Meisterratten als zweiter Aufsteiger ? Im Augenblick spricht alles für die Meisterratten, da sie einen hauchdünnen Vorsprung haben und mehr Pünktchen holen können als die Senioren. Diese haben z. Zt. tatsächlich arge Probleme und alle Einzelergebnisse die eintrudeln führen dazu das MP verloren gehen. Diese Tendenz muss das Team dringend stoppen, sonst hat man das Nachsehen.

Wegweisend hier wird die Rückrunde 3 sein. Dort spielen beide Teams noch gegeneinander und es steht gerade 2,5-2,5. Karl-Friedrich Drumm und Andreas Mutzner tragen die große Verantwortung für ihr jeweiliges Team. Entscheiden sie über den Aufstieg? Zumindest bei einem Sieg von SF Mutzner muss man wohl davon ausgehen, denn dann würde der Vorsprung der Meisterratten möglicherweise uneinholbar werden… Also: Hopp, hopp, dieses Spiel auf die Beobachtungsliste und regelmäßig den Ergebnisticker konsultieren damit man schnellstens merkt wer denn nun noch erstklassig wird.

Fakten aus der Endstand Tabelle:
Aufsteiger 2004/05: Nicht entschieden
Favoriten: Königsspringer Revival, Die Meisterratten, Fidele Senioren
Theoretische Chancen: Bears, Pattzer@Work, Die Pattratten
Absteiger: Die original Mattratten, Irresistible Tornados

3.Liga – Fatale Konstellation für Thüringer und Mens agitat molem

Auch hier beginnen wir mit den Fakten zum Abstieg: Nach wochenlangem Abgesang ist nun das Team Wolfsrudel auch theoretisch und praktisch abgestiegen. Viel Erfolg in der 4. Liga wünschen wir!

Der andere Absteiger wird weiterhin das Team Königskinder sein, auch wenn noch theoretische Chancen bestehen die Bauerntölpel einzuholen. Diese Chance ist insofern nicht nur theoretisch, als das die Tölpel gerade ein wenig wanken: Niederlagen gegen Springergabel und Thüringer Türme haben erwartungsgemäß Punkte gekostet. Aber aus eigener Kraft schaffen es die Königskinder nicht mehr, da die direkte Begegnung mit dem 6. bereits entschieden und eingerechnet ist.

Etwas weiter oben steht SpringeRevolution. Die können nix mehr machen weil fertig, haben aber andererseits auch nichts zu befürchten, da genug Punkte für den Klassenerhalt aber auch zu wenig Punkte für den Aufstieg. Ein schöner Erfolg für das junge Team.

Beim Aufstieg ist Team Springergabel ja bereits seit einiger Zeit ‚durch’ und die Mannschaft hat ebenfalls keine Partien mehr offen. Ruhiger Saisonabschluss ist angesagt und eine Monate dauernde Aufstiegsparty dürfte dort gerade stattfinden. J

Die drei folgenden Teams Thüringer Türme, Mens agitat molem und Weiße Dame kämpfen weiterhin um das zweite WM … äh … Aufstiegsticket. Dies wird aber hier nicht verlost, sondern muss hart erarbeitet werden. Das schaffen die Thüringer Türme im Moment hauchdünn am besten und belegen Platz zwei. Aber Mens agitat molem folgen auf dem Fuße und nur 2,5 BP trennen die Teams voneinander. Ähnlich spannend also wie die Frage nach der Meisterschaft. Das Fernduelle (gegeneinander spielen sie nicht mehr) entwickelt sich zum Krimi.

Ist der Mörder in diesem Stück möglicherweise die Weiße Dame? Das Team, vor der Saison vielerorts als Aufstiegskandidat Nr. 1 gehandelt, hatte in den letzten Wochen erheblich Federn gelassen und ist folgerichtig ein wenig ins Abseits gedrängt worden. Nun aber haben sie es doch noch in der Hand: Gegen beide Teams vor ihnen (Mens agitat molem und Thüringer Türme) spielen sie gerade noch und könnten dort einerseits alle vier offenen Punkte holen und andererseits die letzten offenen 2 Punkte der anderen stoppen.

Denn der einzige Gegner dieser Teams ist: Weiße Dame!
Das Ergebnis wäre: Weiße Dame wäre Zweiter!

 Eine höchst brisante Schlusskonstellation – Das hätte niemand so erfinden können, wie es das richtige Leben hier geschrieben hat …

Fakten aus der Endstand Tabelle:
Aufsteiger 2004/05: Springergabel, 1x nicht entschieden
Favoriten: Thüringer Türme, Mens agitat molem, Weiße Dame
Theoretische Chancen: -
Absteiger: Wolfsrudel, 1x nicht entschieden
Akut bedroht: Königskinder
Theoretisch bedroht: Die Bauerntölpel
 

4.Liga – Der lachende Dritte schaut nur noch zu und freut sich

In der 4. Liga können wir uns weiterhin auf die Frage konzentrieren, wer denn nun die Alpenkönige in die 3. Liga begleitet. Am Aufstieg der Alpenländer jedenfalls haben wohl nur die Berufspessimisten noch Zweifel – Andererseits haben auch diese Pessimisten in gewisser Weise ihre Berechtigung, denn während die Alpenkönige nunmehr tatenlos zusehen müssen (ihre Begegnungen sind allesamt durch), kann die Konkurrenz fleißig weiterpunkten: Die Nahschachspieler könnten so auf 19 Zähler kommen (und so sieht es in der dynamischen Tabelle auch aus) und damit Tabellenführer werden. Und Kriemhilds Rache kann ebenfalls noch auf 19 Zähler rankommen – Das wäre dann ebenfalls ein Aufstiegsplatz – Damit wären die Alpenkönige dann in letzter Sekunde noch abgefangen worden…

Aber, liebe Pessimisten, nicht nur traurig in die Gegend schauen, sondern einfach mal nachrechnen, denn diese Sicht der Dinge hat einen ganz großen Haken:

Kriemhilds Rache und Die Nahschachspieler spielen 2 dieser MP gegeneinander aus !

Damit sind die Alpenkönige auf jeden Fall die lachenden Dritten denn entweder siegen die Nahschachspieler (dann kommt Kriemhild nur auf 17 Punkte) oder es siegen die Kriemhilder noch (dann kämen aber die Nahschachspieler nur auf 17 Punkte).

Und bei remis stehen sich die Alpenkönige aufgrund der BP nicht schlecht.

Also: Alpenkönige sind faktisch durch und so wie es aussieht im Duell der Verfolger (3-1 für die Nahschachspieler) werden es die Nahschacher ebenfalls schaffen.

Alle anderen Teams haben mit dem Ausgang in dieser Liga nichts zu schaffen, aber das hatten wir bereits mehrfach erwähnt.

Fakten aus der Endstand Tabelle:
Aufsteiger 2004/05: Nicht entschieden
Favoriten: Die Alpenkönige, Die Nahschachspieler, Kriemhilds Rache
Theoretische Chancen: Sonst niemand

by TNT - Tornados Nachrichten Ticker