Aus vier mach’ drei – Es wird übersichtlich.
Einige Ligen befinden sich bereits in den letzten Zügen, andere wiederum erreichen den Höhepunkt der Saison und die vierte Liga fällt die Entscheidungen. Wieder viel passiert in den letzten Wochen. Dringend Zeit für einen Check...

1. Liga – Nicht nur die Hitze macht uns zu schaffen...

...auch die Frage nach dem kommenden Meister der freechess.de Liga hält uns in Atem. Die letzten Tage haben wenigsten einige Entscheidungen gebracht die es zu verkünden gilt.

Der Kreis der Anwärter die, wenn auch z. T. nur theoretisch, noch Meister werden könnten, hat sich gelichtet. Die Super Sonics sind aus dem Rennen und Aljechins Finger ebenso. Beide Teams sind nun punktemäßig so weit abgeschlagen, das die Meisterschaft für sie nun entgültig gelaufen ist. Interessant dabei ist, das sich die Sonics dabei in gefährliches Fahrwasser begeben haben und in der Endstand Tabelle gar keinen beruhigenden Abstand zu den Abstiegsplätzen mehr haben. Allerdings lassen die Restpunkte, die erzielbar sind, die Sonics dennoch ruhig schlafen: Das müsste zu schaffen sein. Und für die ganz ängstlichen Anhänger der Tipp einfach die dynamische Tabelle anzusehen, dort ist die Sache dann wesentlich entspannter und der Klassenerhalt keine Frage.

Reduziert das Feld der Meisterschaftsanwärter also auf vier Teams: Orang Utans (der Dauer-Favorit), die Flügelbauern und natürlich die beiden ‚Liga-Top-Favortiten’ SG Morphy und The Underdogs. Es bleibt dabei, das die beiden letztgenannten die Meisterschaft unter sich ausmachen werden und sich die Chancen der beiden anderen Teams im Theoriebereich bewegen.

Und ganz oben die alte/neu/immer aktuelle Frage: Ja wer packt es denn nun?

Und bei der Antwort haben die Morphy einen entscheidenden Schritt getan: Sie führen aktuell mit vier Punkten vor The Underdogs. Noch ist dieser Rückstand für den Tabellenzweiten aufholbar, aber der Gleichschritt der letzte Wochen ist vorbei. Nun muss das Team der Underdogs auf einen Ausrutscher von SG Morphy hoffen, wenn das noch klappen soll. Aus eigener Kraft geht da nichts mehr, denn auch in der dynamischen Tabelle ist SG Morphy nun die Nasenlänge voraus, die es braucht um Meister zu werden: 1 MP vor dem Verfolger – Zum Meister werden reicht das!

Im direkten Vergleich gibt es übrigens ein Remis zu vermelden: W.Tawalika – W.Block wurde unentschieden beendet. Die letzte Partie wird nun die Entscheidung bringen. Der Gesamtvergleich steht mit 2,5-2,5 auf der Kippe.

Wer also im Ergebnisticker ein Ergebnis zur Partie M.Ramlow – M.v.Saleski liest, könnte auf den Meister der Saison 2004/05 Rückschlüsse ziehen...

Fakten aus der Endstand Tabelle
Meister 2004/05 Nicht entschieden
Favoriten The Underdogs, SG Morphy
Theoretische Chancen Flügelbauern, Orang Utans
Absteiger Nicht entschieden
Akut bedroht Laskers Erben, Listiger Bauer
Theoretisch bedroht Super Sonics, Orang Utans, Aljechins Finger

  2. Liga – Reise nach Jerusalem...

Dieses nette Spielchen (Ein Stuhl weniger als Teilnehmer – Musik aus – Alle sitzen außer einer) erlebt sein Revival in der 2. Liga unserer Meisterschaft. Weiterhin unverändert die Situation das Königsspringer, Meisterratten und Fidele Senioren noch nicht ausgemacht haben, werden denn nun in der kommenden Saison eine Klasse höher spielen will. Alle drei haben Chancen, wobei auch weiterhin Königsspringer eigentlich ‚durch’ sind.

Wenn wir die Frage also weiterhin auf die beiden folgenden Teams beschränken, kommt uns der letzte Liga Check in Erinnerung. Dort war die Rede vom direkten und vielleicht entscheidenden Duell in der Rückrunde 3. Karl Friedrich Drumm hat für die Fidelen Senioren den Punkt und damit den Vergleich gewonnen. Das hat die Senioren wieder auf Augenhöhe mit den Meisterratten gebracht und Ihre Chancen auf den Aufstieg deutlich unterstrichen.

In der dynamischen Tabelle stehen sie mittlerweile sogar mit 3 MP vor den Meisterratten... auch wenn das nur eine Momentaufnahme der Partien ist, so lässt sich hieraus möglicherweise eine Tendenz zum Glück für die Senioren ausmachen. Der Durchmarsch in Liga eins rückt zum greifen nah.

Bears und Pattzer könnten theoretisch auch noch ... nein, für solche Gedankenspiele ist es heute definitiv zu warm. Auch wenn beide noch theoretische Chancen auf den Aufstieg haben, so gehört das vorerst in den Bereich der rechnerischen, denn der praktischen Möglichkeiten.

Am Tabellenende war bereits alles gesagt.

Fakten aus der Endstand Tabelle
Aufsteiger 2004/05 Nicht entschieden
Favoriten Königsspringer Revival, Die Meisterratten, Fidele Senioren
Theoretische Chancen Bears, Pattzer@Work, Die Pattratten
Absteiger Original Mattratten, Irresistible Tornados

  3. Liga – Weiße Dame unter Druck

Im letzten Check haben wir auf die besondere Konstellation Weiße Dame – Thüringer Türme – Mens agitat molem hingewiesen und die Tatsache, das die Weiße Dame als lachender Dritter möglicherweise aus diesem Dreier-Duell hervorgehen kann. Alles Infos von gestern.

Aktuell kann nur noch die Weiße Dame einen Aufstiegplatz ergattern. Die Thüringer Türme sind fertig mit ihren Partien und können nicht weiter eingreifen – zwischen Platz 3 und Platz 4 wird man landen.

Mens agitat molem ist ebenfalls durch und belegt im Moment den zweiten Platz – Aufstieg, wenn Weiße Dame nicht alle (!) restliche Partien gewinnt und man sich dadurch mittels BP doch noch an ihnen vorbeischiebt. 7 Partien hat man noch laufen – 6,5 BP beträgt der Abstand. Da darf nun nichts mehr verloren gehen, sonst sind die theoretischen Chancen vorbei.

So richtig glauben wollen wir das aber nicht, denn ist es wahrscheinlich, das das Team nun eine 100% Ausbeute vorlegt, nachdem die letzte Wochen so durchwachsen liefen?

Vorsichtige Freude nun also bei Mens agitat molem: Der Aufstieg scheint perfekt.

Am Tabellenende sind die Königskinder noch dran an den Bauerntölpeln. Diese können allerdings ebenfalls noch punkten und sich damit retten. In der dynamischen Tabelle ist ihnen dies bereits gelungen. Nun gilt es diese Situation auch amtlich in die Endstand Tabelle zu übertragen.

Fakten aus der Endstand Tabelle
Aufsteiger 2004/05 Springergabel, 1x nicht entschieden
Favoriten Mens agitat molem, Weiße Dame
Theoretische Chancen -
Absteiger Wolfsrudel, 1x nicht entschieden
Akut bedroht Königskinder
Theoretisch bedroht Die Bauerntölpel

  4. Liga – Abschied von der neuen Liga

Es ist vollbracht, die erste Saison der 4. Liga ist entschieden. Auch wenn noch einige wenige Partien laufen, so sind die Entscheidungen über den Aufstieg gefallen: Herzlichen Glückwunsch an die Nahschachspieler und die Alpenkönige und viel Erfolg in der 3. Liga 2005/06!

Die beiden Teams haben es geschafft und den Sprung in die nächst höhere Klasse vollbracht.

Spannend war es bis zum Schluss, sodass wir sagen können: Die 4. Liga hat sich gelohnt!

Schade für Kriemhilds Rache. Der Favorit vor Saisonbeginn hielt das Finale bis zum Schluss spannend, hatte aber dann letztlich das Nachsehen. Macht nichts – Neuer Versuch in der nächsten Saison!

Damit streichen wir die 4. Liga aus dem TNT Liga Check und verabschieden alle 7 Teams mit einem herzlichen „Danke“ für die spannende, erste 4. Liga Saison. Viel Erfolg allen Teams in 2005/06!

 

Fakten aus der Endstand Tabelle
Aufsteiger 2004/05 Alpenkönige, Die Nahschachspieler