Der "wohl bekannteste Schachspieler der Welt" Garri Kasparow ist in letzter Zeit immer öfter als Autor in den Bücherregalen zu finden. Mit "Schachmatt! Mein erstes Schachbuch" möchte er die Einsteiger und hier insbesondere die jüngsten Erdenbewohner ansprechen.

Titel: Schachmatt!
Untertitel: Mein erstes Schachbuch
Autor: Garri Kasparow
ISBN-10: 3-283-00388-2
ISBN-13: 978-3-283-00388-3
Edition Olms
96 Seiten, kartoniert
Erhältlich im [amazon-ChessShop bei freechess.de]

schachmatt.jpg"Garri wird dich auf deine erste Partie optimal vorbereiten, sei es gegen deine Eltern, gegen deine Freunde, gegen einen Computer, im Internet oder bei deinem ersten Wettkampf.", ist auf dem Klappentext des Buches zu lesen und wahrlich das 'bunt' aufgemachte Buch dürfte insbesondere Kinder ansprechen: keine weißen oder grauen Seiten und animationsartige Abbildungen der Schachfiguren entsprechen wohl dem Zeitgeist.

Auf knapp 100 Seiten werden den Eltern oder dem bereits lesebegabtem Kind das Spiel und seine Grundzüge erläutert. Begonnen wird natürlich mit dem Brett und den Figuren. Optisch sehr ansprechend wirkt dabei die räumliche (!) Darstellung des Brettes, sodass ein Bezug zum realen Brett eventuell einfach hergestellt werden kann, als dies bei herkömmlichen 2-D-Abbildungen möglich ist. Natürlich gibt es dennoch ein 2-D-Bild dazu! Zu jeder wichtigen Facette im Spiel erscheinen in farbigen "Kästen" sogenannte Meistertipps, die wichtige Hinweise zu den Figuren oder Regeln erläutern und als Merktafel schnell wieder nachschlagbar sind. Auch vor der Erläuterung der komplizierteren Regeln wird nicht halt gemacht. Übungsaufgaben lassen das soeben Erlernte anwenden und vertiefen.
Ganze 12 Seiten widmet der Meister der Taktik den wichtigsten taktischen Motiven: Gabel, Fesselung und Spieß. Auch hier vertiefen Übungsaufgaben den Lerninhalt. Zu bemerken gilt, dass die Seiten nicht übermässig an Text gefüllt sind, sondern durch viele Bretter und Grafiken aufgelockert werden - hier handelt es sich nicht um ein trockenes Theoriebuch, aber auch nicht um einen Walt-Disney-Comic. Mattbilder schließen den Taktikteil ab.

Nach den Erläuterungen zu den Grundprinzipien der Eröffnung und "wie man nicht spielen sollte", gibt es einen ganz kurzen und groben Überblick über die e4- und d4-Eröffnungen. Einen Mehraufwand an Information erhält der Zögling da bei den Endspielen und der Erläuterung der Endspiele Dame gegen König, Turm gegen König und Bauer gegen König. Auch hierzu wieder Übungsaufgaben. Die Lösungen zu allen Aufgaben befinden sich am Ende des Buches - wobei nicht alle Aufgaben im "Schlafe" lösbar sind und den Lernenden vor das ein oder andere (lösbare) Problem stellen soll. Positiv überraschenderweise schließt ein Glossar das Buch ab, in dem alle wichtigen Begriffe zum schnellen Nachschlagen verfügbar sind.

Fazit

Große Namen (Kasparow) versprechen nicht immer große (literarische) Werke, aber in dem Fall kann für Neulinge dem aufwendig gestalteten Werk eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden und die neuen Kenntnisse dürften sich spielerisch erlernen lassen, damit "Vater oder Mutter" Schachmatt gesetzt werden können und einmal für eine Weile alle Computerspiele der Welt vergessen werden ...
(C) Frank Große, 2005