Nachdem der Team Cup©der Bears beendet und damit die letzte Entscheidung der internen Teammeisterschaften gefallen war, wurden die TCs der Mannschaften kontaktiert, die sich für die Ausrichtung des Teammeister Cup 2006© qualifiziert haben.
Alle Sieger der einzelnen Team Cups© wurden damit eingeladen, ihre Mannschaft in diesem neuen Wettbewerb zu vertreten und ihr Team damit zu weiterem "Ruhm" zu führen. 

 

Die Resonanz war bisher sehr positiv. Es haben bereits einige Mannschaften und Spieler ihre Bereitschaft zur Teilnahme erklärt und der Ausrichtung des Turniers steht demzufolge auch nichts im Wege. Dabei hoffen wir natürlich, dass sich auch die noch fehlenden Mannschaften melden und ihren Vertreter bestätigen werden.

Die Turnierform wurde hauptsächlich unter dem Aspekt gewählt, dass die betroffenen Spieler keine zu große, zusätzliche Belastung erfahren werden. Da es sich bei den Siegern nahezu durchweg um Top-Spieler handelt, sind diese naturgemäß auch in einigen anderen Events aktiv. So finden sich manche Spieler auch im derzeitigen Top-Ten Turnier wieder.

Dazu kommt, dass die neue Spielzeit in der Mannschaftsmeisterschaft durchaus bereits in greifbarer Nähe ist. Für Fernschachzeiten ist der Start der neuen Saison Anfang Oktober bereits ein recht enger Termin, wenn man zusätzliche Turniere auf hohem Niveau spielen möchte.

Aus diesem Grunde wurde die Turnierform eines KO-Turniers gewählt, das die Belastung der Spieler auf maximal zwei Partien pro Runde festlegt. Damit sollte es jedem Spieler möglich sein, das Turnier neben den noch laufenden Partien absolvieren zu können.

In Kürze wird das Turnier auch zur Anmeldung frei geschaltet und die entsprechenden Spieler können sich dann auch aktiv zum Teammeister Cup 2006© anmelden.

Dabei wird es bei einigen Teams aus verschiedenen Gründen dazu kommen das sich die Vizemeister der Team Cups© anmelden werden. Für einige Sieger war es aus Zeitgründen unmöglich am Teammeister Cup 2006© teilzunehmen und in Absprache mit Ligainfo.de und den Teams haben wir uns entschlossen die Vizemeister der jeweiligen Meisterschaften als würdige Ersatzspieler teilnehmen zu lassen.

Die qualifizierten Teams und Spieler in der Übersicht:

Team
Team Cup Sieger/Vertreter
 Bears Heinrich Oetting
Thüringer Türme
Ronald Steinacker
Königsfänger
Roland Axt
Talentschmiede
Jürgen Rupprecht / Luc Pleimling
Black kNights
Jan Meier / Heinz-Peter Hölters
Chess Poets Society
Jürgen Ebert
SG Morphy
Marcel von Saleski / Rainer Trautz
El Principiante
Aiko Wiederhold
Springergabel
Stefan Salzmann
Irresistible Tornados
Bernd Probstfeld
Die Meisterratten
Stephan Kappus
Die Schachstrategen
Robert Bauer
Aljechins Finger
Peter Zenner
Die Nahschachspieler
Alexander Fischer
Kriemhilds Rache
Stephan Faber / Lothar Mies
The Underdogs
Thomas Rosenhöfer / Errol Dickl
   kursiv: Anmeldung liegt vor

Weitere Infos rund um die Cups finden Sie auch auf Ligainfo.de