Fritz Trainer

Andrew Martin, The ABC of the Czech Benoni

martinczechbenoni.gif

Autor: Andrew Martin
Verlag: ChessBase
ISBN: 978-3-86681-029-7
Sprache: Englisch
Reader: Chess Media Format
Medium: DVD-ROM DVD-Box
1. Auflage 2007

Systemvoraussetzungen: Pentium Prozessor 300 MHz oder besser, 64 MB RAM, Windows XP, Windows Vista, DVD-ROM Laufwerk, Maus, Soundkarte.

Das System 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e5, bekannt auch unter dem Namen Tschechisches Benoni, wird von der Schachtheorie etwas stiefmütterlich als nicht besonders Erfolg versprechend abgehandelt. Zu Unrecht, wie Andrew Martin auf vorliegender Trainings-DVD überzeugend nachweist. Nicht umsonst haben in letzter Zeit Spieler wie Ivan Sokolov, I.Milandinovic oder auch Liviu-Dieter Nisipeanu diese Eröffnung in ihren eigenen Partien mit Erfolg aufs Brett gebracht. Die Vorteile von Tschechisch Benoni liegen klar auf der Hand, relativ selten anzutreffen, leicht zu erlernen und wenig Theorie.

tschbenoni.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Martin stellt auf der DVD insgesamt 22 ausgewählte Beispielpartien vor, die dem Anwender das ABC des Tschechischen Benoni näher bringen sollen. Als Einstieg wählt Martin die Partie Bosboom – Sokolov /2006, die Schwarz in wunderbarem Stil gewann:

Bosboom-Lanchava,T - Sokolov,I [A56] 4th Staunton Memorial, 2006 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 e5 4.Sc3 d6 5.e4 Sbd7 6.Sge2 h5 7.Lg5 h4 8.Dd2 a6 9.Sg1 Le7 10.Sf3 Sf8 11.Le2 Sg6 12.0-0 Sh5 13.g3 Lxg5 14.Dxg5 Sf6 15.Se1 Th6

th6.jpg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.f4 hxg3 17.f5 Sf4 18.Dxg7 gxh2+ 19.Kh1 Th7 20.Dg5 De7 21.Sg2 Sxe2 22.Sxe2 Ld7 23.Se3 Th5 24.Dg2 Th4 25.Dg5 Sxe4 26.Dg8+ Df8 27.Dg2 0-0-0 28.Tf3 Dh8 29.Sg3 Tg8 30.Te1 Th3 31.Sef1 Lxf5! 32.Txf5 Sxg3+ 33.Sxg3 Thxg3 0-1

Im nachfolgenden Kapitel geht der Autor auch darauf ein, was Schwarz verkehrt machen kann (Spasski-Ghitescu, 1967) und zeigt deutlich, wie man diese Eröffnung nicht spielen darf. Besonders lehrreich sind die Beispiele in denen aufgezeigt wird, wann Weiß mit den Bauernvorstößen b4 und f4 auf Vorteil hoffen darf und wann nicht. Dabei arbeitet der Autor sehr viel mit farbigen Pfeilen und Feldermarkierungen die dem Anwender hilfreich die verschiedenen Strategien verdeutlichen.martinczechbenoni3.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wann kann ich als Schwarzer bedenkenlos f5 durchsetzen oder wann empfiehlt es sich mit b5 das weiße Zentrum anzugreifen? Welchen Plan verfolgt Schwarz bei einem weißen Aufbau mit g3 und welchen bei einer Aufstellung Ld3/Se2?

Hier werden eventuell aufkommende Fragen oder Unsicherheiten des Betrachters nicht mit einem Wulst von Varianten im Keim erstickt, sondern Schritt für Schritt erklärt Martin unkompliziert und eingängig die jeweils richtige Strategie. Besonders lobend hervorheben möchte ich die Kapitel, die mit Quiz benannt sind. In 6 verschiedenen Abschnitten setzt Martin seinen Schülern eine Stellung aus dem Tschechischen Benoni vor und der Anwender kann sein zuvor erworbenes Wissen nun dazu einsetzen den richtigen Zug zu finden.

Fazit: Wer Tschechisches Benoni bisher für ein Pivo (tschechisch für Bier) gehalten hat, wird mit der Trainings-DVD von Andrew Martin eines Besseren belehrt. Das „ABC des Tschechischen Benoni“ führt den Lernenden durch ein faszinierendes, leicht erlernbares Eröffnungssystem, dass allzu oft unterschätzt wird und gerade deswegen für jeden Schachfreund mit wenig Zeit für Variantenstudium geradezu prädestiniert ist. Uneingeschränkt zu empfehlen. Nazdar! (Zum Wohl!)

Martin Rieger, April 2007