Fritz Trainer

Daniel King, Power Play 4: Eröffnen – Aber richtig!

powerplay4.gif

Autor: Daniel King
Verlag: ChessBase
ISBN: 978-3-86681-028-0
Sprache: Deutsch
Reader: Chess Media Format
Medium: DVD-ROM
DVD-Box 1. Auflage 2007

Systemvoraussetzungen: Pentium Prozessor 300 MHz oder besser, 64 MB RAM, Windows XP, Windows Vista, DVD-ROM Laufwerk, Maus, Soundkarte.

In der Powerplay-Reihe sind bisher erschienen: Mattmuster, Königsangriff und Bauernsturm. Im vierten Teil beschäftigt sich der englische Großmeister Daniel King mit der Eröffnung, genauer gesagt dem direkten Angriff aus der Eröffnung heraus.

Natürlich ist es nicht ratsam, aus der Eröffnung heraus wild auf seinen Gegner loszustürmen, in den meisten Fällen geht der Schuss nach hinten los. Voraussetzung für einen erfolgreichen Angriff aus der Eröffnung ist schnelle gesunde Entwicklung und aktives Figurenspiel, gepaart mit Kreativität und kombinatorischem Geschick. Doch leider werden allzu oft schnelle Entwicklung und Initiative vernachlässigt wegen eines vorschnellen Bauerngewinns oder einer halbgaren Drohung. Daniel King analysiert in insgesamt über vier Stunden Videolektionen Beispielpartien zu diesem wichtigen Thema und erläutert in gewohnt angenehm lockerem Stil, worauf es hier wirklich ankommt.

powerplay4_3.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welcher Spieler in der Schachgeschichte war bekannt für schnelle Figurenentwicklung und äußerst konkretem Spiel schon in der Anfangsphase? Richtig, der geniale Amerikaner Paul Morphy ist auch heute noch, über 120 Jahre nach seinem Tod ein Synonym für möglichst schnelle Figurenentwicklung und energischem Tempospiel. Selbst ein Bobby Fischer hatte nach eigenen Angaben Hunderte von Morphys Partien studiert und kam 1964 zu folgender Schlussfolgerung: „ Morphy war vielleicht einer der genauesten Spieler aller Zeiten und er würde in einem Wettkampf jeden anderen Spieler besiegen. Ich bin immer wieder überrascht und erfreut über sein geniales Spiel das geradezu fehlerfrei war“.

Und so startet King seine Präsentation mit einer Partie von Paul Morphy gegen Thomas Hampton, London 1858: 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.b4 Lxb4 5.c3 La5 6.d4 exd4 7.0-0 Lb6 8.cxd4 d6 9.Sc3 Sf6 10.e5!

morphy.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 dxe5 11.La3 Lg4 12.Db3 Lh5 13.dxe5 Sg4 14.Tad1 Dc8 15.e6 f6 16.Db5 Lg6 17.Ld5 1-0

Der Titel der Trainings-DVD „Eröffnen-aber richtig!“ mag vielleicht etwas irreführend sein, hier geht es nicht um bestimmte Eröffnungsvarianten sondern um möglichst effiziente Entwicklung und um das Gespür für Initiative schon am Anfang einer Partie. Und genau das vermittelt Daniel King eindrucksvoll anhand von ausgewählten Partien, das Spektrum reicht von Morphys Partien über Fischers Blitzsieg gegen Reuben Fine (New York USA, 1963 1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.b4 Lxb4 5.c3 La5 6.d4 exd4 7.0-0 dxc3 8.Db3 De7 9.Sxc3 Sf6 10.Sd5 Sxd5 11.exd5 Se5 12.Sxe5 Dxe5 13.Lb2 Dg5 14.h4 Dxh4 15.Lxg7 Tg8 16.Tfe1+ Kd8 17.Dg3 1-0) bis hin zu Michail Tals Zertrümmerungspartie gegen Lajos Portisch im Kandidatenmatch 1965, 2.Partie (1.e4 c6 2.Sc3 d5 3.Sf3 dxe4 4.Sxe4 Lg4 5.h3 Lxf3 6.Dxf3 Sd7 7.d4 Sgf6 8.Ld3 Sxe4 9.Dxe4 e6 10.0-0 Le7 11.c3 Sf6 12.Dh4 Sd5 13.Dg4 Lf6 14.Te1 Db6 15.c4 Sb4 16.Txe6+ fxe6 17.Dxe6+ Kf8 18.Lf4 Td8 19.c5 Sxd3 20.cxb6 Sxf4 21.Dg4 Sd5 22.bxa7 Ke7 23.b4 Ta8 24.Te1+ Kd6 25.b5 Txa7 26.Te6+ Kc7 27.Txf6 1-0)

Anhand dieser und noch vieler anderer lehrreicher Beispiele vermittelt King seinen Schülern, wie man richtig eröffnet und seinen Gegner erfolgreich von Anfang an unter Druck setzen kann.

powerplay4_1.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Ende der DVD kann man in acht ausgewählten Teststellungen sein Können auf die Probe stellen. Nach vorangegangenem Studium dürften die Stellungen aber keine unlösbaren Probleme darstellen.

Fazit: Daniel King führt uns mit Einfühlungsvermögen und pädagogischem Geschick durch die Geheimnisse der Anfangsphase einer Partie und lehrt, was schon ein Paul Morphy wusste: Schnelle Figurenentwicklung und der Kampf um die Initiative sind das A und O einer erfolgreichen Eröffnungsbehandlung. Dieser, wie auch die zuvor erschienenen Teile der Powerplay-Reihe eröffnen für jeden Schachfreund neue Horizonte. Das ChessBase Multimedia Format scheint wie für Daniel King gemacht, locker und witzig präsentiert er lehrreich die verschiedensten Themen und vergisst dabei nicht, für wen solche DVD´s produziert werden: Nicht für Großmeister oder andere Titelträger, sondern für den Schachfreund der einfach nur seine Spielstärke steigern will ohne den Spaß am Schach zu verlieren. Wenn Sie Ihrem Schach zu mehr Power verhelfen wollen, Daniel King ist bereit!

Martin Rieger, April 2007