Alexander Matanovic (Hrsg.),

Informator 98, plus CD 98 Ausgabe 2007/01

info98.jpg

Autor: Alexander Matanovic
Titel: Informator 98
Verlag: Informator-Verlag
ISBN: 0351 1375
348 Seiten, kartoniert, 2007
Sprache: Figurinen

Erhältlich bei Schach Niggemann

„Das Erscheinen des Schachinformators Mitte der Sechziger Jahre kündigte eine Revolution in der Art an, wie sich Schachspieler auf ihre Gegner vorbereiten. Er entwickelte die erste professionelle Klassifikation der Eröffnungen, und war so der Vorläufer der heutigen Computergestützten Schachdatenbanken“ (Garri Kasparow).

Seit nunmehr über 40 Jahren erscheint der Schachinformator (Šahovski informator), herausgegeben von dem serbischen Großmeister Alexander Matanovic. Jeder Band enthält die wichtigsten Partien des jeweiligen Zeitraums (3 Monate), die meisten von den betreffenden Spielern selbst kommentiert. Außerdem werden die besten und theoretisch wertvollsten Partien des letzten Bandes von einer hochkarätigen Jury ausgewählt. Nebenbei enthält der Schachinformator Kombinationsaufgaben, Endspiele und Studien. In der Rubrik "The Best of Chess Informator" wird jeweils ein berühmter Großmeister mit einem ausführlichen Dossier vorgestellt (Fotos, beste Partien, Neuerungen, Kombinationen). Im Anhang findet sich neben einem ausführlichen Register eine Aufstellung aller im jeweiligen Zeitraum gespielten (und wichtigen!) Turniere und Zweikämpfe.

Band 98 enthält unter anderem Partien von den Veranstaltungen Lausanne, Kramnik - V. Topalov (m), Barcelona, Hoogeveen, Cap d'Agde (rapid), Moscow, La Habana, Kramnik - Deep Fritz (m), Russia (ch), V. Topalov - Ju. Polgar (m-blindfold), Merida, Pamplona, etc.

An der Kommentierung der jeweiligen Partien war fast die gesamte Weltspitze beteiligt (unter anderem: V. Anand, Kramnik, Ivanchuk, Leko, Morozevich, B. Gelfand, Svidler, Ju. Polgar, R. Ponomariov, Navara, Grischuk, Shirov, Sasikiran, N. Short, Nisipeanu, Van Wely, Kasimdzhanov, Sergey Karjakin, L. Dominguez, Rublevsky, Inarkiev, V. Milov, A. Naiditsch, Bologan, Smirin, Iv. Sokolov, Krasenkow, Motylev, Fressinet, A. Volokitin, Bareev, M. Kobalia, A. Beliavsky, M. Gurevich, Sutovsky, Alex. Fedorov, Bruzon, Illescas Cordoba, Ar. Jussupow, Ribli, Xie Yun, Christiansen, J. Timman, J. Benjamin, Mikhalchishin, Speelman).

Den Preis für die beste Partie des vorherigen Bandes vergab die Jury (u.a. Beljavski, Gurewitsch, Ribli) an folgende Begegnung: Wladimir Kramnik (2729) - Lazaro Bruzon (2652) [D52] 37th Chess Olympiad Turin ITA (12), 03.06.2006 1.Sf3 d5 2.d4 Sf6 3.c4 c6 4.Sc3 e6 5.Lg5 Sbd7 6.e3 Da5 7.cxd5 Sxd5 8.Dd2 Lb4 9.Tc1 h6 10.Lh4 0-0 11.a3 Lxc3 12.bxc3 Dxa3 13.e4 Se7 14.Ld3 Sg6 15.Lg3 e5 16.0-0 Te8 17.Tfe1 Da5 18.Db2 Dd8 19.Lb1 a5 20.Tcd1 a4 21.La2 De7 22.Dc1 Ta5 23.Dd2 exd4 24.Sxd4 Dc5 25.Lc7 Ta8 26.Lxf7+ Kxf7 27.Da2+ Kf8 28.Se6+ Txe6 29.Dxe6 Se7 30.Te3 Ke8 31.Tf3 Dh5 32.Ld6 1-0

Den Preis für die wertvollste theoretische Neuerung ging an das Duell Andrei Volokitin (2660) - Alexei Barsov (2525) [C18] 37th Chess Olympiad Turin ITA (4), 24.05.2006 1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.e5 c5 5.a3 Lxc3+ 6.bxc3 Se7 7.Dg4 0-0 8.Ld3 Sbc6 9.Dh5 Sg6 10.Sf3 Dc7 11.Le3 Sce7 12.h4 Sf5 13.Ld2 f6 14.Sg5 fxg5 15.hxg5 cxd4 16.Dxh7+ Kf7 17.cxd4 Sxe5 18.Le2 Sc6 19.Lh5+ Ke7 20.g4 Scxd4 21.gxf5 De5+ 22.Kf1 Kd8 23.f6 Sf5 24.Te1 Dd4 25.Lb4 1-0

Neben den 432 kommentierten Partien und den 490 Partiefragmenten enthält Band 98 diesmal ein ausführliches Dossier über den israelischen Großmeister Boris Gelfand. Vorgestellt werden die zehn besten Partien Gelfands sowie seine wichtigsten theoretischen Neuerungen, exzellente Kombinationen und Endspiele. Eine übersichtliche Statistik über Ergebnisse in den einzelnen Eröffnungen rundet das Ganze ab. Auf beiliegender CD-Rom findet man neben den im Buch kommentierten Partien (im pgn-Format) den Chess Informant Reader sowie Chess Informant Expert Lite zum Betrachten und Nachspielen der Partien.

Fazit: Der neue Schachinformator Band 98 + CD ist ein unentbehrliches Periodikum für den ambitionierten Schachspieler. Wer über alles Wichtige im Schach auf dem neuesten Stand bleiben will, kommt am Schachinformator nicht vorbei!

Ich danke der Firma Schach Niggemann, die das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Martin Rieger, Mai 2007