Interview mit GM Andrei Sokolow (ELO 2572)

sokolow.jpg 

Andrei Sokolow wurde 1984 zum Großmeister ernannt nachdem er die UdSSR-Meisterschaft in Lvov mit 12,5/17 deutlich gewann. Er gewann 1984 mit der UdSSR-Mannschaft die Goldmedaille bei der Schacholympiade in Thessaloniki sowie bei der Mannschaftsweltmeisterschaft in Luzern 1985. Im gleichen Jahr qualifizierte er sich für das Interzonenturnier in Biel wo er durch begeisterndes Angriffsschach den dritten Platz erreichte. Kurz darauf belegte er beim Kandidatenturnier in Montpellier den geteilten ersten Platz und qualifizierte sich somit für das Halbfinale der Kandidatenwettkämpfe. Durch Siege gegen Rafael Waganjan mit 6-2 (+4-0=4) und Artur Yusupow mit 7,5-6,5 (+4-3=7) stand Sokolow 1987 im Superfinale gegen Anatoli Karpow, der letzten Hürde vor einem Weltmeisterschaftskampf gegen Garri Kasparow. Doch Sokolow unterlag mit 3,5-7,5 (+0-4=7) und musste Karpow den Vortritt lassen. Heute spielt Andrei Sokolow für den TV Tegernsee in der ersten Schachbundesliga.

Nachfolgend ein Interview mit dem Großmeister:

Sehr geehrter Herr Großmeister Sokolow, sie spielen ja bereits seit geraumer Zeit für den TV Tegernsee in der 1.Schachbundesliga, die von vielen als die stärkste Liga der Welt beschrieben wird, können sie das bestätigen?

Ja, ich denke dass die Bundesliga die stärkste nationale Meisterschaft ist. Auch für die einzelnen Mannschaften ist es sehr hart: 8 Spieler, 15 Runden, das ist sehr ernsthaft.

Glauben sie, dass durch die Gründung der Schachbundesliga E.V. das deutsche Schach profitiert?

Ich habe nicht genügend Informationen, um diese Frage zu beantworten. Aber ich hoffe, dass die Änderungen für den Fortschritt des Schachs in Deutschland hilfreich sind.

Was sagen sie zum Ausstieg von Porz aus der Liga?

Es ist schade. Porz ist ein legendärer Klub, der immer sehr stark war. Aber jede Geschichte hat ihr Ende.

Ihre Mannschaft hat sich durch die GM´s Xiangzhi und Alekseev noch einmal bedeutend verstärkt, gleichzeitig gibt man aber auch der Jugend eine Chance, siehe David Gross. Wird der TV Tegernsee nächste Saison um den Titel mitspielen?

Trotz der ziemlich traurigen Saison 2006-07 ist die Mannschaft des TV Tegernsee sehr optimistisch. Ich bin sicher, dass Tegernsee die nächste Saison auf dem Podium sein wird.

Zurück zu Ihnen, bereits legendär ist das berühmt gewordenen Kandidatenfinale in Riga 1986 gegen Artur Yusupow, als Sie einen scheinbar uneinholbaren Rückstand im Match durch einen lupenreinen Hattrick noch einholten und letztendlich gewannen.

and6x.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie fühlten sie sich vor der 11.Partie (Sokolow lag mit 2 Punkten im Rückstand) und wie schafften sie die Wende?

Das schwierigste war in dieser Situation, ruhig zu bleiben. Ich fühlte, dass ich noch gewinnen kann und dass mein Gegner ermüden wird. Jedoch musste man das Spiel ruhig aufbauen und besonders meine Fehler wegen der Nervosität vermeiden.

Im Superfinale 1987 in Linares trafen sie auf Anatoli Karpow, die letzte Bastion vor einem möglichen WM-Kampf gegen Garri Kasparow. Haben sie nach dem Match die Caro-Kann Verteidigung verflucht? (Karpow erzielte mit Caro-Kann 3,5/6).

Es ist wahr, dass Karpow mich durch sein Caro-Kann überrascht hat. Meine Vorbereitung war nicht auf besonders gutem Niveau. Im Jahre 1988 habe ich Karpow in seiner Caro-Kann Verteidigung im Worldcup-Turnier in Belfort geschlagen. Aber es war ein wenig spät.

Sie leben ja bereits einige Jahre in Frankreich, wie gefällt es Ihnen dort und was waren die Gründe für die Übersiedlung?

Ich wohne seit mehr als 15 Jahre in Belfort. Es ist unmöglich das Leben in einer großen Stadt wie Moskau und in Belfort zu vergleichen. Meine kleine Stadt gefällt mir, insbesondere seine Lage an der Kreuzung von drei Ländern: Frankreich, Deutschland und Schweiz.

Gibt es eine Lieblingspartie von Ihnen, die wir unseren Lesern vorstellen dürfen?

Zum Beispiel dieser Sieg gegen Karpow im Jahre 1988 in Belfort:

Sokolov,A (2595) - Karpov,A (2715) [B17] World Cup Belfort (1), 06.1988

1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sd2 dxe4 4.Sxe4 Sd7 5.Sg5 Sgf6 6.Ld3 e6 7.S1f3 Ld6 8.De2 h6 9.Se4 Sxe4 10.Dxe4 Sf6 11.De2 b6 12.Ld2 Lb7 13.0-0-0 Dc7 14.The1 0-0-0 15.La6 Lxa6 16.Dxa6+ Kb8 17.De2 Sd5 18.c4 Sf4 19.Df1 Sg6 20.g3 Le7 21.h4 h5 22.De2 Td7 23.Lg5 Lf6 24.Td2 Thd8 25.Ted1 Db7 26.Kb1 Ka8 27.a3 Da6 28.Lxf6 gxf6 29.Se1 Se7 30.Sc2 b5 31.Sb4 Db7 32.d5! cxd5 33.cxb5 Tc8? (besser Sg6) 34.Dxh5 Sg6 35.De2 Se5 36.b3 Tdc7 37.Tc2 Txc2 38.Sxc2 a6?! 39.Sd4 axb5 40.Sxb5 Db6 41.a4 Dc5 42.Dd2!

sokkar.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Sf3 43.Dc1 Dxc1+ 44.Txc1 Td8 45.Tc7 d4 46.Txf7 d3 47.Kc1 d2+ 48.Kd1 Td3 49.Sc7+ Kb8 50.Sa6+ Ka8 51.Sc7+ Kb8 52.Sxe6 Txb3 53.Tf8+ Ka7 54.Td8 Tb1+ 55.Ke2 Te1+ 56.Kxf3 d1D+ 57.Txd1 Txd1 58.Kf4 Tf1 59.f3 Kb6 60.Sg7 Kc6 61.Sh5 Kd6 62.Sxf6 Ke7 63.Sh5 Kf7 64.g4 Kg6 65.Sg3 Ta1 66.h5+ Kf7 67.g5 Txa4+ 68.Kf5 Ta5+ 69.Kg4 Ta4+ 70.f4 Tb4 71.Sf5 Tb1 72.h6 Tg1+ 73.Kh5 Tf1 74.Sd6+ Ke6 75.Kg6 1-0

Großmeister Sokolow, ich bedanke mich für das Gespräch und wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft!

 

Das Interview führte Martin Rieger für Freechess.info.

Bildernachweis: http://a.sokolov.free.fr/