Richard Palliser

Fighting the Anti-Sicilians

antisizi.jpg

























 
Sprache: Englisch
Verlag: Everyman
ISBN2: 978-1-85744-520-6
254 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2007
Erhältlich bei Schach Niggemann

Fighting the Anti-Sicilians beschäftigt sich mit den häufigsten weißen Möglichkeiten, den Hauptvarianten der Sizilianischen Verteidigung auszuweichen und wie Schwarz dagegen am besten vorgeht. Namentlich geht es dabei um solche Systeme wie den geschlossenen Sizilianer (2.Sc3/g3/Lg2), dem Morra-Gambit, den gefürchteten Anti-Sizilianisch Zug 2.c3, den englischen Grand-Prix Angriff, und andere diverse Systeme (Königsindischer Angriff, Flügelgambit, 2.b3, usw.). Wer als Schwarzer regelmäßig Sizilianisch spielt muss gegen solche Systeme gewappnet sein, in den Händen eines Angriffspielers können solche von der Theorie misstrauisch beäugte Abspiele sehr gefährlich werden!

IM Richard Palliser ist als Schachbuchautor bereits gut bekannt, für den Everyman Verlag hat er unter anderem Werke über den Colle und das Najdorf-System geschrieben.
Welches System empfiehlt der Autor zum Beispiel gegen das Morra-Gambit? Nach 1.e4 c5 2.d4 cxd4 3.c3 dxc3 4.Sxc3 entsteht das so genannte Morra-Gambit, in den Händen eines Angriffspielers eine gefährliche Waffe! 4… Sc6 5.Sf3 d6 6.Lc4 a6! 7.0-0 Sf6 8.Lf4 Lg4! 9.Db3 e6 10.Sg5 Sa5 11.Da4+ Sd7! 12.f3 Sxc4 13.Dxc4 Lh5 14.Tf2 Le7 15.Sh3 0-0 16.Td1 Tc8 17.Db3 Dc7 18.Tfd2 Se5 und Weiß hat für seinen geopferten Bauern keinerlei Kompensation.
Aber das ist natürlich nicht die einzige Variante, IM Palliser zeigt die verschiedenen Möglichkeiten beider Seiten und analysiert auf 22 Seiten dieses System. Das größte Kapitel im Buch ist dem System mit 2.c3 gewidmet, insgesamt 57 Seiten hat der Autor hierauf verwendet. Dabei stellt man bei einem Blick in die Bibliographie fest, dass Palliser sämtliche wichtigen Publikationen wie zum Beispiel Sam Collins Werk über 2.c3 (Gambit Verlag 2007) berücksichtigt und auch in seinen Analysen mit einfließen hat lassen.

Aber auch wirklich seltene und ausgefallene Ideen hat der Autor in sein Buch aufgenommen, so zum Beispiel das System 1.e4 c5 2.Sa3?!, von GM Zvjangzev in die Praxis eingeführt, 2…b6 3.g3 Lb7 4.Lg2 Sf6 5.De2 e6 6.f4 d5 7.e5 Sfd7 8.Sf3 Le7 9.d3 Sc6 10.c3 a6 11.0-0 0-0 12.Sc2 b5 13.d4 Db6 14.Le3 b4 mit Gegenspiel (Analyse auf drei Seiten!).
Gegen den bei Vereinsspielern beliebten Grand-Prix Angriff empfiehlt der Autor, den Spuren Kramniks zu folgen: Polgar,J (2722) - Kramnik,V (2777) [B23] Cap d'Agde KO Cap d'Agde (1.2),2003 1.e4 c5 2.f4 e6 3.Sc3 d5 4.Sf3 dxe4 5.Sxe4 Sc6 6.Lb5 Ld7 7.0-0 Sf6 8.d3 a6 9.Sxf6+ gxf6 10.La4 Sd4 11.Lxd7+ Dxd7 12.Le3 Sf5 13.De2 0-0-0 Mit Ausgleich und genügend Gegenspiel für Schwarz. 14.Lf2 Dc7 15.Sd2 Dxf4 16.Se4 Dc7 17.c3 Ld6 18.b4 Lxh2+ 19.Kh1 Lg3 20.bxc5 Thg8 21.Kg1 Lh2+ 22.Kh1 Lg3 23.Tab1 Tg6 24.Lxg3 Sxg3+ 25.Sxg3 Dxg3 26.Db2 Th6+ 27.Kg1 Dh2+ 28.Kf2 Df4+ 29.Ke2 De5+ 30.Kd2 Dg5+ 31.Ke2 Dxg2+ 32.Tf2 Dxf2+ 33.Kxf2 Th2+ 34.Ke3 Txb2 35.Txb2 h5 1/2-1/2

Das Buch macht einen wirklich guten Eindruck, sowohl die ausgewählten und ausgiebig analysierten Systeme als auch die erklärenden, sich auf das Wesentliche konzentrierende Kommentare sind für jeden Leser sicher von großem Nutzen! Die Verarbeitung des Buches ist vorbildhaft, Druck und Layout einwandfrei, ich habe keinen Druckfehler oder ähnliches entdecken können.

Fazit: IM Palliser hat wieder zugeschlagen! Ein Klasse Buch, bitte mehr davon!


Ich danke der Firma Schach Niggemann , die das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Martin Rieger, September 2007