Zum Gedenken an Tony Miles (* 23. April 1955; † 12. November 2001)

Der sechste Todestag von Anthony (Tony) Miles war für mich Anlass, zum Gedenken an diesen äußerst kreativen englischen Schachgroßmeister, verschiedene Stationen seiner Schachkarriere noch einmal Revue passieren zu lassen. Im Jahre 1974 gewann Miles die Jugendweltmeisterschaft in Manila und wurde zwei Jahre später zum Großmeister ernannt. Als Englands erster Großmeister überhaupt erhielt er damals 5000 britische Pfund, die für denjenigen ausgelobt wurden, der den Titel eines Großmeisters erringt. Beim IBM Turnier in Amsterdam 1977 siegte er souverän mit 10,5/15 und stieß in den Kreis der Supergroßmeister vor. Dies bestätigte sich auch beim ersten Großmeisterturnier im holländischen Tilburg, als Miles den zweiten Platz hinter Weltmeister Karpov belegte, aber noch vor der gesamten Weltelite:

Smyslov,V (2595) - Miles,A (2555) [A34] Tilburg, 1977
1.c4 c5 2.Sf3 Sf6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.g3 g6 6.Lg2 Lg7 7.0-0 Sc6 8.Sg5 e6 9.Sge4 b6 10.d3 0-0 11.Lg5 f6 12.Ld2 Sde7 13.a3 f5 14.Sg5 h6 15.Sh3 Lb7 16.b4 cxb4 17.axb4 Dd7 18.Da4 Tfd8 19.Sf4 g5 20.Sh5 Lh8 21.h3 Sd4 22.Dd1 Lxg2 23.Kxg2 Tac8 24.Tc1 Sd5 25.Sxd5 Dxd5+ 26.f3 Txc1 27.Lxc1 Tc8 28.Le3 Da2 29.h4 Tc2 30.Tf2 f4! (siehe Diagramm)

smyslov-miles.jpg





























31.Lxd4 [31.gxf4 Sf5! 32.Lc1 Ld4-+] 31...Lxd4 32.gxf4 Db2 33.fxg5 Lxf2 34.Kxf2 Tc1 35.Sf6+ Kf7 36.Da4 Dd4+ 37.Kg3 Tg1+ 0-1

Tony Miles war bekannt für seinen Erfindungsreichtum der ihn so manch verloren geglaubte Partie rettete:

rettung1.jpg



























Die Stellung stammt aus der Partie Bouaziz, S (2420) - Miles, A (2560), Interzonenturnier Riga, 1979. Weiß hatte soeben 44.c7 gespielt und wähnte sich schon als sicherer Sieger, wurde aber vom nächsten schwarzen Zug unsanft aus seinen Träumen gerissen. 45...Txh3!!= 46.Kxh3?? [besser wäre 46.Df1 Tg3+ 47.Kf2 Txf3+ 48.Kxf3 Dxf1+ 49.Ke4 Dh1+ 50.Kd4 Da1+ 51.Kd3= gewesen] 46...Dh1+ 47.Dh2 Dxf3+ 48.Kxh4 Le7+ 49.g5 [49.Kh5 g6+ 50.Kh6 De3+ 51.Df4 Dh3#] 49...Lxg5+! 50.Kxg5 f6+ 51.Kh4 g5# 0-1

rettung2.jpg



























In dieser Stellung aus der Partie Miles,A (2545) - Short,N (2360) Phillips&Drew London, 1980 steht Weiß anscheinend vollkommen auf Verlust, die vier schwarzen Bauern plus Läuferpaar sehen schwer zähmbar aus, doch Miles findet den einzigen Weg um die Stellung zu retten!
61.Sf5!! Le8 62.Sxg7 Dd7 63.Dxe8 Dxd5 64.Se6 Db3+ 65.Kc1 Dc3+ 66.Kd1 Df6 67.Sg5+! Dxg5 68.Df7+ Kh8 69.Df8+ Kh7 1/2-1/2

Die berühmteste Partie von Miles dürfte sicherlich der spektakuläre Sieg gegen Anatoly Karpov sein. Miles schockte den Weltmeister mit 1.e4 a6 in der Eröffnung und gewinnt auch noch!
Karpov,A (2725) - Miles,A (2545) [B00] EU-chT (Men) Skara , 1980
1. e4 a6 2.d4 b5 Augenzeugenberichten zufolge soll Karpov nach 1...a6 seinen Augen nicht getraut haben und nach 2...b5 lief er vor Wut rot an. 3.Sf3 Lb7 4.Ld3 Sf6 5.De2 e6 6.a4 c5 7.dxc5 Lxc5 8.Sbd2 b4 9.e5 Sd5 10.Se4 Le7 11.0-0 Sc6 12.Ld2 Dc7 13.c4 bxc3 14.Sxc3 Sxc3 15.Lxc3 Sb4 16.Lxb4 Lxb4 17.Tac1 Db6 18.Le4 0-0 19.Sg5 h6 20.Lh7+ Kh8 21.Lb1 Le7 22.Se4 Tac8 23.Dd3? [besser ist 23.Tcd1] 23...Txc1 24.Txc1 Dxb2 25.Te1?? Dxe5 26.Dxd7 Lb4 27.Te3 Dd5 28.Dxd5 Lxd5 29.Sc3 Tc8 30.Se2 g5 31.h4 Kg7 32.hxg5 hxg5 33.Ld3 a5 34.Tg3 Kf6 35.Tg4 Ld6 36.Kf1 Le5 37.Ke1 Th8 38.f4 gxf4 39.Sxf4 Lc6 40.Se2 Th1+ 41.Kd2 Th2 42.g3 Lf3 43.Tg8 Tg2 44.Ke1 Lxe2 45.Lxe2 Txg3 46.Ta8 Lc7 Nach der Partie sprach Karpov von Beleidigung... 0-1

Drei Jahre später saßen sich die beiden wieder gegenüber. Diesmal war es das Finale eines Fernsehturniers das auch in den deutschen Programmen ausgestrahlt wurde. Karpov,A (2710) - Miles,A (2585) [B16] TV-Turnier der Schachgroßmeister Bath, 1983 1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sd2 dxe4 4.Sxe4 Sf6 5.Sxf6+ gxf6 6.Sf3 Lf5 7.Lf4 [7.Le2 Dc7 8.0-0 Sd7 9.c4 e6 10.Ld2 Ld6 11.Kh1 Tg8 12.c5 Le7 13.Dc1 Le4 14.Lf4 Da5 15.Lg3 h5 16.Tg1 f5 17.Sd2 h4 18.Ld6 Ld5 19.Lxe7 h3 20.f3 hxg2+ 21.Txg2 Txg2 Kaplan,J (2470)-Larsen,B (2625)/San Antonio 1972/ 0-1 (56)] 7...Sd7 8.c3 Db6 9.b4 e5 10.Lg3 0-0-0 11.Le2 h5 12.0-0 Le4 13.Sd2 Ld5 14.Lxh5 exd4 15.c4 Le6 16.a3 Se5 17.Te1 d3 18.c5 Db5 19.Tb1 Lh6 20.a4 Da6 21.f4 Sc4 22.b5 cxb5 23.Txb5 Sa3 24.Tb2 Sc2 25.Lf3 Ld5 26.Te7 Lf8 27.Lxd5 Txd5 28.Tbxb7? [28.Texb7!=] 28...Lxe7 29.Txe7 Dc6 30.Txf7? Txc5? [30...Se3!] 31.Dg4+= f5 32.Dg7? [32.Txf5!] 32...Te8 33.h4? [33.Lf2] 33...Se3-+

bath.jpg



























34.Lf2 Tc1+ 35.Kh2 Sg4+ 36.Kg3 Sxf2 37.Sf3 Se4+ 38.Kh2 d2 39.Sxd2 Sxd2 0-1

1984 beendete Miles das Superturnier in Tilburg als alleiniger Sieger, ein Jahr später musste er sich den ersten Platz mit Hübner und Kortschnoi teilen. Bemerkenswert an diesem Turnier war, dass Miles das Turnier teilweise liegend absolvierte! Miles klagte über starke Rückenschmerzen und so genehmigte die Turnierleitung das Krankenbett am Schachbrett!


milesintilburg.jpg





















(1)*


Nachfolgend eine Partie der Turniersieger: Miles,A (2570) - Kortschnoj,V (2630) [D21] Tilburg, 1985 1.d4 d5 2.c4 dxc4 3.Sf3 c5 4.Sc3 e6 5.e4 cxd4 6.Dxd4 Ld7 7.Se5 Sf6 8.Sxc4 Sc6 9.Sd6+ Lxd6 10.Dxd6 De7 11.Dxe7+ Kxe7 12.Le3 b6 13.f3 Thd8 14.0-0-0 Le8 15.Le2 Sd7 16.Sb5 f6 17.Sc7 Tac8 18.Sxe8 Txe8 19.Kb1 Sdb8 20.Tc1 e5 21.Thd1 Ted8 22.Txd8 Txd8 23.Lb5 Td6 24.a3 Kd8 25.Lc4 Se7 26.b4 Sbc6 27.Kb2 Sd4 28.Td1 Kc7 29.Td2 g5 30.a4 Sg6 31.Kc3 Sh4

til1.jpg



























32.b5 Se6 33.Ta2 Sd4 34.Kb4 Sg6 35.a5 bxa5+ 36.Kxa5 Sf4 37.Kb4 Kb8 38.g3 Sfe6 39.Lxe6 Txe6 40.Lxd4 exd4 41.Ta6 Te7 42.Kc4 Tf7 43.Kxd4 h5 44.Kd5 Tb7 45.Ke6 Txb5 46.Kxf6 g4 47.f4 Tb2 48.e5 Kb7 49.Ta1 Txh2 50.e6 1-0

Endtabelle:
tilburg.jpg





















Im darauf folgenden Jahr konnte Miles seinen Triumph zwar nicht wiederholen, spielte aber eine der spektakulärsten Partien der späten 80er Jahre.
Miles,A (2575) - Beliavsky,A (2585) [E13] Tilburg, 1986
1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 4.Sc3 Lb4 5.Lg5 Lb7 6.e3 h6 7.Lh4 g5 8.Lg3 Se4 9.Dc2 d6 10.Ld3 Lxc3+ 11.bxc3 f5 12.d5 Sc5 13.h4 g4 14.Sd4 Df6 15.0-0 Sxd3 16.Dxd3 e5 17.Sxf5 Lc8 18.f4!!

f4.jpg



























Mit diesem phantastischen Zug gewann Miles den ersten Preis des Schachinformators für die wertvollste Neuerung. Zuvor wurde 18.Sd4!? und 18.e4 getestet. Der Zug 18.f4!! entscheidet den theoretischen Disput zugunsten von Weiß. [18.Sd4!? exd4 19.cxd4 Df5 20.e4 Dg6 21.Dc3 0-0 22.Tfe1 Sd7 23.e5 Lb7 24.Te3 b5 25.Da5 Sb6 26.Dxb5 Dc2 27.exd6 cxd6 28.Te7 Tf7 29.Txf7 Kxf7 30.c5 Dc4 31.Db1 Dxd5 32.Dh7+ Kf6 33.Dxh6+ Kf7 34.Df4+ Kg8 35.Dxg4+ Kh7 36.Lf4 Lc8 37.Dg3 dxc5 38.Te1 Df7 39.Dg5 Sd5 40.Dh6+ Kg8 41.Te5 1-0 Kasparov,G-Timman,J/Hilversum 1985); 18.e4 Lxf5 19.exf5 Sd7 20.f4 gxf3 21.Dxf3 0-0-0 22.a4 a5 23.Ta2 Tdg8 24.Lf2 h5 25.Te2 Tg4 26.Te4 Thg8 27.Txg4 Txg4 28.Le1 e4 29.De3 Se5 30.Tf4 Sf3+ 31.Kf1 De5 32.Txg4 Sh2+ 33.Ke2 Sxg4 34.Lg3 Dxf5 35.Dg5 Dh7 36.Lf4 e3 37.Kf3 e2 38.Kxe2 De4+ 39.Kd1 Dxc4 40.g3 Dxa4+ 41.Kd2 Da2+ 42.Kd3 Db1+ 43.Kd2 Db2+ 44.Kd3 Sf2+ 45.Ke3 Sd1+ 46.Ke4 Dc2+ 47.Kf3 Dd3+ 48.Kg2 De2+ 49.Kg1 Df2+ 50.Kh1 Df1+ 51.Kh2 Sf2 52.g4 Dh1+ 53.Kg3 Se4# 0-1 Miles,A-Timman,J/Köln, Schach der Großmeister1986] 18...Dxf5 19.e4 Dh5 20.fxe5 dxe5 21.c5 Kd8 22.d6 De8 23.dxc7+ Kxc7 24.Dd5 Sc6 25.Tf7+ Ld7 26.Taf1 Td8 27.T1f6 Kc8 28.cxb6 axb6 29.Db5 1-0

Eine der letzten Partien die Miles gespielt hat, war nachfolgende Begegnung, in der Weiß bei vollem Brett die schwarze Dame gefangen nahm.
Miles,A (2562) - Nataf,I (2552) [A48] Capablanca mem Havana, 2001
1.d4 Sf6 2.Sf3 g6 3.c3 Lg7 4.Lg5 0-0 5.Sbd2 d6 6.e4 c5 7.d5 h6 8.Lh4 e6 9.dxe6 Lxe6 10.Lc4 d5 11.exd5 Lxd5 12.0-0 Sc6 13.Dc2 Sa5? 14.Lxd5 Dxd5 15.Tad1 Dh5 16.Da4 Sc6 17.Lxf6 Lxf6 18.Se4 Le7?? 19.Sg3 1-0

Tony Miles starb am 12.November 2001 in Birmingham.


Martin Rieger, Freechess.info

Bildernachweis zu (1): Mit freundlicher Genehmigung der Hardinge Simpole Administration.