In der 2.Bundesligabegegnung Dresden gegen Fortuna Regensburg kam es am Spitzenbrett zu einem Duell Großmeister gegen Fidemeister. Etwas überraschend konnte sich der vermeintliche Außenseiter in dieser Partie durchsetzen. Der Sieger Andreas Rupprecht kommentierte diese Partie exklusiv für die Leser von Freechess.info.
Rupprecht,A (2376) - GM Maiwald,J (2484)
[B22]
2.BLO 07_08 Dresden-Fortuna
20.01.2008
Kommentare und Analysen: Andreas Rupprecht

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.c3 Sf6

Ich rechnete eigentlich nur mit 3..d5, aber kenne mich auch hier gut aus.

4.e5 Sd5 5.d4 cxd4 6.cxd4 b6!? Das von GM Jansa und GM Navara bevorzugte System. 7.Lc4!?

[7.Sc3 Sxc3 8.bxc3 Dc7 9.Ld2 d6 ist die Hauptvariante, die für Schwarz ok zu sein scheint.; 7.Ld3 spielte ich einmal gegen Kraft aus Zirndorf und erhielt Vorteil, aber er war sicher vorbereitet darauf. 7...La6 (7...Lb4+!) 8.0-0 Lxd3 9.Dxd3 Le7 10.Sc3 Sxc3 11.bxc3 d5 12.exd6 Dxd6 13.La3! und ich verdarb diese tolle Stellung noch zum Remis in Zeitnot.]

7...Lb7 8.0-0 d6 [8...Le7?! spielte J.Zwanzger in der Forchheimer Vereinsmeisterschaft gegen mich und ging grausam unter, zum Glück ist diese Partie in keiner Datenbank, so konnte ich Lc4 nochmals als Überraschung spielen. 9.Lxd5! Lxd5 10.Sc3 Lb7 11.d5! exd5]

9.Lxd5!?
 
[9.Lg5 Le7 10.Lxd5 Lxd5 11.Lxe7 Dxe7 12.Sc3 Lb7 (12...Lxf3 13.Dxf3 d5 14.Sxd5!) 13.Sb5 dxe5 14.Tc1 mit leichter weißer Initiative.]

9...Lxd5 10.Sc3 Lxf3

[10...Lb7? 11.d5! dxe5 12.Da4+! Dd7 13.Sb5! und Sc7 ist nicht abwehrbar.]

 11.Dxf3 d5

d51.jpg

Weiß steht etwas besser steht, aber die solide schwarze Stellung ist kaum zu knacken, zumal der weißfeldrige weiße Läufer fehlt. Ich bot hier Remis an, weil ich den Tag gerne im Wellnessbereich des Hotels verbringen wollte, GM Maiwald lehnte entsetzt ab. Eigentlich hat er überhaupt keine Gewinnoptionen, wenn ich es nicht zulasse, aber so früh Remis machen gegen "nur" einen FM hat mit Schach auch nicht viel zu tun.

12.Dg3

[12.Lg5 ist was fürs Blitzen. 12...Dd7 (12...Dxg5 13.Sxd5 Dd8 14.Sc7+ Dxc7 15.Dxa8) 13.Tac1 Sc6 14.Se2! nebst Td1 Sg3-h5 ist etwas besser für Weiß.]

12...Sc6?! Nicht der genaueste, aber nicht mal ein Computer ahnt, was nun kommt.

13.Sb5!

d512.jpg

droht Sd6 nebst Dxg7.

13...Dd7! Die beste Chance, weil Schwarz nun bei schlechtem weißem Spiel kontern könnte. 14.Lf4! Das habe ich bei Sb5 bereits finden müssen, was mich aber auch 45 Minuten Bedenkzeit kostete.

[14.Sd6+ Lxd6 15.Dxg7 0-0-0! 16.exd6 und hier steht Schwarz besser.]

14...Tg8?! Wirkt schon wie ein Verzweiflungszug.
[14...h5!? 15.Sd6+ Lxd6 16.Dxg7 0-0-0 17.exd6 Thg8 18.Dh7 f6! 19.Dxh5 Sxd4 20.Tfc1+ Kb8 21.Tc7 Da4 22.Th7! ist besser für Weiß, aber hier ist noch alles möglich.]

15.Dd3! Zentral und schaut auf h7. 15...g5 16.Le3!

[16.Dxh7 Tg7 17.Dh8 0-0-0 18.Le3 gibt Schwarz Gegenspiel.]

16...Tg6 17.Tfc1 a6 mit Remisangebot von GM Maiwald. Ich sah keinen Grund, dieses in dieser Stellung anzunehmen, ich spiele ohne Risiko auf Sieg. 18.Sc3 Le7 19.Sa4!

d5123.jpg

Weiß muss Schwarz beschäftigen und weitere Löcher schaffen.
19...Ld8 20.Db3 Tb8 21.Tc3 Sa5
22.Dc2 Sc4 23.Lc1 f6 24.b3 Weiß steht auf Gewinn.

[24.exf6? Lxf6 25.b3 Lxd4 26.bxc4 Lxc3 27.Sxc3 dxc4 und Schwarz hat wieder mehr Chancen.] 24...Sa5
[24...fxe5 reicht nicht ganz zum Gegenspiel: 25.bxc4 exd4 26.Td3 dxc4 27.Dxc4 b5 28.Db4] 25.exf6 Kf7?
[25...Lxf6? 26.Tc7 Dd6 27.La3!! Dxa3 28.Txh7 Tg8 29.Dc7; 25...Kf8 26.La3+ Kg8 27.Le7 Lxe7 28.Tc7 Dd6 29.fxe7]

26.Lxg5!!

d51234.jpg

Bärenstark, hat aber auch meine letzte Bedenkzeit gekostet, ich war nun unter 5 Minuten, ab jetzt suchte ich nur noch einfache Züge, deswegen ließ ich auch so manchen schnellen Gewinn aus.Der 40.Zug ist das erste Etappenziel für mich.

26...Tb7 Einziger Zug. [26...e5 27.dxe5 Txg5 28.Dxh7+ Ke6 29.Dh3+ Tf5 30.Tf3; 26...Txg5 27.Dxh7+ Ke8 28.Dh8+ Kf7 29.Th3 Lxf6 30.Th7+ Tg7 31.Txg7+ Lxg7 32.Dxb8]

27.Th3 Kg8 28.Tg3 [28.f7+ Kxf7 29.Txh7+ Tg7 30.Lh6]
28...Lc7 29.f4 Sc6 30.Dd3 Sd8 31.Dxa6 De8 32.Tc1 Kh8 33.Tf1
[33.Tgc3 h6 34.Txc7 Txc7 35.Txc7 hxg5 36.Dd3! nebst f7]
33...Tb8 34.Dd3 Sf7 35.Lh4 Th6 36.Lg5 Tg6 37.Sc3 b5 38.a4 bxa4 39.Sxa4 Ld6 40.Th3 geschafft, mit noch 20 Sekunden auf der Uhr. 40...Kg8 41.Sc5 e5 Uups,kurzer Schock, zum Glück hatte ich nun wieder 60 Minuten. 42.Df5 Lxc5 43.dxc5 Dc6 44.Lh4! Dxc5+ 45.Lf2

d512345.jpg

Aufgabe.

[45.Lf2 Dd6 46.Tg3 Txg3 47.Lxg3 ist hoffnungslos für Schwarz, es droht dauernd Matt und Weiß hat noch ein paar Bäuerchen mehr.]

1-0

Alle Kommentare und Analysen stammen von Andreas Rupprecht.

Martin Rieger, Januar 2008