Zhivko Kaikamjozov

The Genius and the Misery of Chess

genius.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprache: Englisch

Verlag: Mongoose

ISBN2: 978-0-9791482-3-1

224 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2008.

Erhältlich bei Schach Niggemann

 

Bei diesem Buch handelt es sich um eine Sammlung von Kurzbiographien von annähernd 50 Schachspieler/innen samt ausgewählten Partien. Der Autor weiß über so manche bisher vermeintlich unbekannte Anektode aus dem Leben diverser Schachgenies zu berichten und versucht, die betreffenden Spieler aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Bei ca. 4 Seiten pro Spieler kann natürlich kein großer Tiefgang erwartet werden, es handelt sich eher um eine nette Plauderei über Gott und die Schachwelt. Vorgestellt werden berühmte Schachhelden und auch die tragischen Figuren dieses Spiels, daraus leitet sich auch der Titel des Buches ab. Die Geschichten sind recht kurzweilig und unterhaltsam, können aber trotzdem nicht darüber hinwegtäuschen, dass es an bleibender Substanz fehlt. Ich glaube, hier wäre etwas weniger mehr gewesen, der Autor bleibt bei seinem Versuch, die verschiedenen Charaktere und deren Tragik oder Triumph darzustellen, nur an der Oberfläche. Für einen halbwegs belesenen Schachfreund bietet das Buch nichts Neues und viel Altbekanntes, das können dann auch halbherzig kommentierte Partien oder Spielerporträts nicht mehr ändern. Schachliebhaber mit einem ausgeprägten Faible für Geschichten und Tratsch rund ums Schach kommen hier natürlich voll auf ihre Kosten, gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

 

Ich danke der Firma Schach Niggemann für das Rezensionsexemplar.

Martin Rieger, August 2008 Freechess.info