Nigel Davies

Play the Catalan

lodavptc.jpg

Sprache: Englisch

Verlag: Everyman

ISBN-13: 978-1-85744-591-6

192 Seiten, kartoniert, 2009.

Erhältlich bei Schach Niggemann

 

So ist das mit Schacheröffnungen, lange Zeit vergessen und verstaubt, erwachen sie aus ihrem Dornröschenschlaf sobald auf Top-GM Level damit Erfolge erzielt werden. Bestes Beispiel für diese Metamorphose der Mauerblümcheneröffnung zur Superwaffe war 1990 die Schottische Eröffnung. Da musste erst der Meister höchstpersönlich ein Machtwort sprechen (Kasparov bei der WM 1990 gegen Karpov) und schon folgten alle anderen brav wie die Lemminge den Spuren in schottische Gefilde. Dieser Trend ist, wie bei so vielen anderen, wieder abgeklungen.

Ein anderer Trend hält unvermindert an und es ist auch weit und breit kein Ende in Sicht, die Rede ist von Katalanisch. Initiator dieser Katalanischrehabilitation war und ist Wladimir Kramnik, Kasparovbezwinger und mittlerweile auch schon wieder Exweltmeister. Sieg um Sieg heimste er gegen stärkste Gegnerschaft damit ein, dass er diese Eröffnung spielte, die wie für ihn gemacht schien und scheinbar nur darauf gewartet hat, von ihm gespielt zu werden. Natürlich haben auch andere vor ihm Katalanisch gespielt, einen Boom konnten sie damit aber nicht auslösen. Es musste, wie im Fall von Kasparov bei Schottisch und Königsindisch, erst ein Kramnik kommen und der Schachwelt zeigen, dass man auch mit scheinbar ruhigen Mitteln in der Eröffnung Vorteil erzielen kann. Angesteckt von dem mittlerweile grassierenden Katalanischfieber übernehmen immer mehr Großmeister diese Eröffnung in ihr festes Repertoire und entdecken dabei ungeahnte Vorzüge. Für GM Shirov ist die beste Variante gegen Russisch 1.d4 und selbst 1.e4 Weltmeister Anand spielt mittlerweile Katalanisch.

Höchste Zeit also für die Schachverlage, Publikationen zu diesem Thema zu veröffentlichen, GM Avrukh hat mit seinem „1.d4 Repertoire“ einen Anfang gemacht, nun folgt ihm also GM Nigel Davies. Grundlage des Buchs bilden 66 Partien aus dem Zeitraum 1987-2008, die Davies sorgfältig unter die Lupe genommen und analysiert hat. Aufgegliedert wurde das Material mittels 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Lg2 Le7 [geschlossenes Katalanisch mit 4...Lb4+; offenes Katalanisch mit 4...dxc4 5.Sf3 Lb4+] 5.Sf3 0-0 6.0-0 dxc4 7.Dc2 a6 8.Dxc4 b5 9.Dc2 Lb7 10.Ld2 Hauptvariante.

Eine typische Katalanischpartie der gegenwärtigen GM-Praxis aus dem Buch: Kramnik,V (2766) - Anand,V (2779) [E05] Wijk aan Zee, 2007 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Lg2 Le7 5.Sf3 0-0 6.0-0 dxc4 7.Dc2 a6 8.Dxc4 b5 9.Dc2 Lb7 10.Ld2 Ta7 11.Tc1 Le4 12.Db3 Sc6 13.e3 Da8 14.Dd1 Sb8 15.La5 Tc8 16.a3 Ld6 17.Sbd2 Ld5 18.Df1 Sbd7 19.b4 e5 20.dxe5 Lxe5 21.Sxe5 Sxe5 22.f3 Sc4 23.Sxc4 Lxc4 24.Df2 Te8 25.e4 c6 26.Td1 Td7 27.Txd7 Sxd7 28.Td1 Db7 29.Td6 f6 30.f4 Te6 31.Td2 Te7 32.Dd4 Sf8 33.Dd8 Td7 34.Txd7 Dxd7 35.Dxd7 Sxd7 36.e5 fxe5 37.Lxc6 Sf6 38.Lb7 exf4 39.gxf4 Sd5 40.Kf2 Sxf4 41.Ke3 g5 42.Lxa6 Kf7 43.a4 Ke7 44.Lxb5 Lxb5 45.axb5 Kd7 46.Ke4 Se2 47.Lb6 g4 48.Lf2 Sc3+ 49.Kf5 Sxb5 50.Kxg4 Ke6 51.Kg5 Kf7 52.Kf5 Ke7 53.Lc5+ 1-0

Davies hat sein Buch klar strukturiert und übersichtlich gehalten, die angegebenen Varianten sind aus meiner Sicht zufrieden stellend und die gewählten Beispielpartien veranschaulichen in Verbindung mit den verbalen Kommentaren des Autors gut die Ideen und Grundgedanken hinter dieser Eröffnung. Hier hätte es ruhig etwas mehr sein dürfen an allgemeinen Hinweisen und Strategien, für einen ersten Einstieg in die Materie ist das Buch aber durchaus zu empfehlen. Theoretisch wird man Katalanisch sowieso schwer in ein Korsett zwängen können, zu umfangreich und teilweise auch zu fließend sind die Übergänge in mögliche andere Systeme wie Englisch, Reti, usw. Das weiß auch der Autor und so hat er einen, wie ich finde, akzeptablen Spagat zwischen allgemeiner Theorie und Strategie gefunden. Ich würde das Buch ab einem Level von ca. 1600 empfehlen, gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

Abschließend noch eine Katalanischpartie von Kramnik aus dem Buch: Kramnik,V (2769) - Leko,P (2751) [E05] Mexico City, 2007 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Lg2 Le7 5.Sf3 0-0 6.0-0 dxc4 7.Dc2 a6 8.Dxc4 b5 9.Dc2 Lb7 10.Ld2 Le4 11.Dc1 Dc8 12.Lg5 Sbd7 13.Df4 Lb7 14.Tc1 Ld6 15.Dh4 h6 16.Lxf6 Sxf6 17.Sbd2 Te8 18.e4 Sd7 19.Sb3 a5 20.Sc5 Le7 21.Df4 e5 22.Sxe5 Sxe5 23.dxe5 Lg5 24.Df3 Lxc1 25.Txc1 Txe5 26.Dc3 f6 27.Db3+ Kh8 28.Df7 Lc6 29.Sd3 Te6 30.Sf4 Td6 31.Sg6+ Kh7 32.e5 fxe5 33.Lxc6 Tf6 34.Dd5 Df5 35.Lxa8 Dxf2+ 36.Kh1 Dxb2 37.Dc5 Kxg6 38.Le4+ Kh5 39.Tb1 1-0

4 von 6 möglichen Punkten.

4punkte.jpg

Ich danke der Firma Schach Niggemann für das Rezensionsexemplar.

Martin Rieger