Garri Kasparow

Kasparov vs Karpov 1986 - 1987

Kasparov on Modern Chess - Part Three

lxkaskvk19861987.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sprache: Englisch

Verlag: Everyman

ISBN-13: 978-1-85744-625-8

432 Seiten, gebunden - mit Schutzumschlag, 1. Auflage 2009.

Erhältlich bei Schach Niggemann

 

Gerüchten zufolge soll es bald zu einem Erinnerungsmatch zwischen Karpov und Kasparov kommen, fast 20 Jahre nach ihrem letzten WM-Kampf werden sich die beiden Schachgenies wieder gegenüber sitzen.

Die ungebrochene Faszination eines Schachzweikampfes zwischen Karpov und Kasparov auch in unserer heutigen Zeit lässt sich vielleicht dadurch erklären, dass beide absolute Ausnahmeerscheinungen waren und noch immer sind. Auf der einen Seite der kühl kalkulierende, ruhige Positionsspieler Anatoli Karpov, auf der anderen Seite der geniale Angriffsspieler Garri Kasparov.

In dem nun vorliegenden Buch werden die WM-Kämpfe 1986 und 1987 von Garri Kasparov in aller Ausführlichkeit besprochen, analysiert und bewertet. Daneben erzählt der 13.Schachweltmeister sehr viele persönliche Dinge und gibt Aufschluss darüber, was während dieser Kämpfe geschah, wie und weshalb bestimmte Entscheidungen getroffen wurden (vor allem im Hinblick auf die Wahl der Eröffnungen) und dergleichen mehr. Viele Begebenheiten sind zwar schon bekannt aus anderen Publikationen ( z.B. die Affäre Wladimirov, der angeblich für die Gegenseite Geheimnisse ausplauderte ), doch lesenswert sind sie allemal, zudem bereits einige Jahre seither vergingen und viele neue Dinge, die bisher so noch nicht bekannt gewesen sein dürften, in dem Buch eingehend beleuchtet werden. Die beiden WM-Kämpfe von 1986 und 1987 umfassen insgesamt 48 Partien, Kasparov analysiert und bespricht jede Einzelne von ihnen und gibt vor fast jeder Partie interessante Einblicke in die Eröffnungsvorbereitung. Kasparovs Schilderungen zur Gründung der GMA und seine Begegnungen mit Karpov zwischen den beiden WM-Kämpfen sind nur Beiwerk, Hauptbestandteil ist dieser epische Kampf auf den 64 Feldern mit seinem Erzrivalen. Höhepunkte gibt es im Buch mehr als genügend, selten fesselten mich persönliche Kommentare zu Schachpartien derart wie in diesem epochalem Werk. Faszinierend auch die Einblicke zur Analyse der Hängepartien, der Arbeit der Trainer und Sekundanten und letztendlich auch dem Schaffen Kasparovs.

6 von 6 möglichen Punkten.

6punkte.jpg

 

Ich danke der Firma Schach Niggemann für das Rezensionsexemplar.

Martin Rieger