Richard Palliser

The Trompowsky Attack

tromp.jpg

Sprache: Englisch

Verlag: Everyman

ISBN-13: 978-1-85744-562-6

269 Seiten, kartoniert, 1. Auflage 2009.

Erhältlich bei Schach Niggemann

 

IM Richard Palliser untersucht in der Reihe „Starting Out“ diesmal den Trompowsky-Angriff 1.d4 Sf6 2.Lg5. Dieses System ist in erster Linie für Spieler gedacht, die nicht ihre ganze Freizeit in das Studium von endloser Eröffnungstheorie stecken und trotzdem spielbare Stellungen erhalten wollen. So ganz ohne Theoriestudium geht es hier natürlich auch nicht, hält sich aber in Grenzen, nicht zuletzt auch deswegen, weil der Trompowsky klar vordefinierte Ideen und Strukturen beherbergt. Nach den Eröffnungszügen 1.d4 Sf6 2.Lg5 ist es Schwarz, der sich darüber Gedanken machen muss, wie er seine Entwicklung fortsetzen soll.

Nach zum Beispiel 2…g6 zerstört 3.Lxf6 jegliche Hoffnung auf eine „normale“ königsindische Struktur überzulenken. Auch ein 2…e6 mit der Absicht, Damengambit zu spielen, stößt in Form von 3.e4 auf Widerstand, Schwarz muss also schon etwas ganz konkretes in petto haben um in dieser Eröffnung Ausgleich zu erzielen. Anhand von 30 ausgiebig kommentierten Partien (in den Kommentaren sind natürlich noch viel mehr Partien mit eingeflossen) stellt der Autor diese Eröffnung einer breiten Leserschaft vor, wie gewohnt bei der „Starting out“ Reihe beginnt jedes Kapitel im Buch mit einer allgemeinen Erläuterung der Grundprinzipien und den wichtigsten Merkmalen der Variante.

Viele Diagramme und fett gedruckte „Warnhinweise“, „Notizen“ und „Tipps“ am Rand erleichtern die Orientierung und das Einprägen von wichtigen Merksätzen. Eine typische Trompowsky Partie aus dem Buch:

Adams,M (2630) - Georgiev,K (2660) [A45] Elenite 1993 1.d4 Sf6 2.Lg5 Se4 3.Lf4 c5 4.f3 Sf6 5.d5 d6 6.e4 g6 7.Sc3 Lg7 8.Dd2 0-0 9.Lh6 Lxh6 10.Dxh6 e6 11.0-0-0 exd5 12.exd5 Te8 13.Sge2 a6 14.Sg3 b5 15.Sce4 Sxe4 16.Sxe4 f5 17.Sg5 De7 18.Lxb5 De3+ 19.Kb1 Te7 20.Le8 De5 21.The1 1-0

Fazit: IM Palliser stellt den Trompowsky-Angriff in seinem Buch ausführlich vor, geht auch auf seltene Seitenwege ein und verheimlicht auch nicht die Schattenseiten dieser Eröffnung. Sehr objektives Eröffnungswerk mit einem guten Überblick zur derzeitigen Trompowsky-Theorie.

5 von 6 möglichen Punkten.

5punkte.jpg

 

Ich danke der Firma Schach Niggemann für das Rezensionsexemplar.

Martin Rieger