Leserbriefe

Hallo Martin,

früher waren deine Bücher-Rezensionen gut, nämlich informativ und kritisch. Im letzten Jahr sind sie zu reinen Werbetexten verkommen.
Die Masse der dt. und engl. Schachbücher ist durchschnittlich,einige sind besser und einige unterdurchschnittlich. Bei dir sind alle "hervorragend" oder "sehr gut" usw. Das macht deine Rezensionen unglaubwürdig und ein wenig peinlich.

Auch sonst haben deine Artikel merklich an Qualität verloren. Nehmen wir zB deine Besprechung von Markus Schmückers London-System. Hast du schon vergessen, dass du erst vor vier Wochen ein Buch über genau diese Eröffnung rezensiert hast??? (Johnsen u. Kovacevic).Von einem guten Rezensenten erwarten wir Leser, dass er uns hilft bei der Buchauswahl. Welches Buch ist denn nun besser, um das London-System zu lernen? Wie unterscheiden sich die beiden Bücher überhaupt, usw usw?

MfG
G. F. Moeller